Zwischen Kunst und Handwerk.

Entdeckung, Authentizität & Reichtum


interieur

aquarelle

Man findet die Atmosphäre von früheren Häusern, in dem man Küchen und Schlafzimmer entdeckt als ob sie noch bewohnt wären. Dieses Museum ist das Gedächtnis einer Region die lange in ihren Bergen isoliert war. Die Bewohner hatten ein Handwerk hoher Qualität geschaffen und ihren schöne Chalets enthielten Schätze, Zeugen einer hervorragenden Lebensart.

Unter diese Reichtümer, kann man die Fensterscheiben, die Plakate, die Schmiede, die Alpkäserei, den Raum über den beginnenden Tourismus, sowohl Gegenstände wie Geschirr, Werzeuge, Kuhglocken, Spielzeuge, Töpfer-, Stroh-, und Klöppelarbeiten bewundern.

Die naive Kunst blüht neben Werken von A-D. Pilet und von Vogt N. Gachet, die am Ende des 18.J. ihre Eindrücke des Tales in schönen Aquarellen wiedergeben.

GESCHICHTE & HEIMAT

Dieses Privatmuseum wurde 1922 gegründet und ist eines der bedeutensten volkstümlichen Museen der Schweiz geworden. Dank dem Haus von Statthalter Cottier und der Sammlungsleidenschaft einiger Männer, können wir die Geschichte und das Brauchtum dieses Landteiles zeigen.